*
gesundheitsfoerderung-h1
blockHeaderEditIcon

Betriebliche
Gesundheitsförderung

gesundheitsfoerderung-text-unter-h1
blockHeaderEditIcon

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)
Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Von einer definitorischen Unterscheidung zwischen BGF und BGM möchten wir an dieser Stelle absehen – gerne gehen wir in einem persönlichen Gespräch darauf ein. Die Grenzen sind nicht immer klar zu setzen und sie greifen oft ineinander. Es wurden schon zahlreiche Doktorarbeiten mit der Analyse der Unterschiede gefüllt. Stattdessen möchten wir den Kern beider Disziplinen in den Vordergrund rücken: Gesundheit, Mensch, Wohlbefinden und Wertschätzung. 

Gesundheit und Wohlbefinden sind Lebenseinstellungen – und das möchten wir vermitteln als auch vorleben. Unser interdisziplinäres Team setzt sich aus Personen mit verschiedensten Expertisen zusammen. Unsere Schwerpunkte sind:

Wir haben Erfahrungen in unterschiedlichen Branchen wie bspw. Logistik, Metallverarbeitung, Automobilbranche, Call-Center, IT-Branche, Pflege, Einzelhandel, Arbeitnehmerüberlassung, Lebensmittelverarbeitung, Forstwirtschaft, Non-Profit-Unternehmen produzierendes Gewerbe uvm.
 

Zahlen, Daten, Fakten

Aus dem Fehlzeiten-Report 2017 geht hervor, dass der bundesweite Krankenstand 2016 bei 5,4% lag, d.h. dass 5,4% der Arbeitstage aufgrund Krankheit wegfielen. Im Durchschnitt betrug die Dauer einer Arbeitsunfähigkeit 11,7 Tage. Eine Arbeitsunfähigkeit mit einer längeren Dauer als sechs Wochen stellt für das Unternehmen als auch den Betroffenen eine besondere Belastung und Herausforderung dar. Vor allem in Fällen der Langzeiterkrankungen spielen die Muskel-und Skeletterkrankungen sowie die psychischen Erkrankungen eine entscheidende Rolle und deuten somit auf einen speziellen Handlungsbedarf.

Neben den Zahlen der Krankheitsausfälle gibt es eine Vielzahl von Arbeitenden die trotz Krankheit oder gar gegen den Rat des Arztes zur Arbeit gehen (Präsentismus). Dies kann ebenfalls zu erhöhten Ausgaben für das Unternehmen führen da eine Erkrankung nachweislich die Produktivität mindert, abgesehen von der Ansteckungsgefahr anderer.

 

Gesundheit im Betrieb fördern – es lohnt sich!

Im Kontext des Wandels bekommt die Gesundheit der Mitarbeiter eine immer höhere Bedeutung: demographischer Wandel, Arbeitsplatzveränderungen, Anforderungs- und Belastungswandel, zunehmende Digitalisierung etc. Um wettbewerbsfähig zu bleiben und sich den stetig ändernden Anforderungen stellen zu können, benötigt es eine starke Basis: gesunde und zufriedene Mitarbeiter.
 

Grafik - Das Haus der Arbeitsfähigkeit


Dr. Juhani Ilmarinen verdeutlichte in seinem Konzept „Haus der Arbeitsfähigkeit“ die Wechselbeziehungen verschiedener Komponente auf die Arbeitsfähigkeit. Fundament der Arbeitsfähigkeit ist die Gesundheit des Einzelnen, wobei die verschiedenen „Stockwerke“ nicht als Wertigkeit zu sehen sind.

Durch BGF und BGM können Sie Ihre Mitarbeiter in Ihrem Gesundheitsgeschehen unterstützen und eine höhere Arbeitgeberattraktivität signalisieren (Employer Branding). Es gibt Maßnahmen die auf das Verhalten von Menschen abzielen (Verhaltensprävention) und Maßnahmen, die die Arbeitsbedingungen beeinflussen (Verhältnisprävention). Aus zahlreichen Praxisbeispielen zeigte sich bereits eine hohe Effektivität bei der Kombination beider Ansätze. Das oberste Ziel ist eine gelebte Gesundheitsförderung und die Implementierung des Wertes Gesundheit in die Unternehmenskultur und Managementprozesse.
 

Für Arbeitgeber und Beschäftigte können sich zahlreiche Vorteile durch ein erfolgreiches und authentisches BGF/BGM ergeben:


Arbeitgeber


Arbeitnehmer


Nach aktuellem Forschungsstand reinvestiert sich jeder Euro um das drei- bis neunfache (Return on Invest / ROI, Quelle: iga-Report 16).

 

Förderungsmöglichkeiten

Arbeitgeber können nach dem EStG (§3) pro Jahr und je Beschäftigten bis zu 500,-€ für Maßnahmen zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes sowie zur BGF/BGM steuerfrei ausgeben.

Über weitere Fördermöglichkeiten beraten wir Sie sehr gerne im Detail.

 

Unsere Leistungen

Analyse


Vorträge, Workshops, Infoveranstaltungen, Impulsvorträge


Gesundheitstage


Wir unterstützen Sie systematisch in Ihrem BGF / BGM. Daraus können sich zahlreiche Überschneidungsthemen zur Personal- und Organisationsentwicklung, Projektmanagement als auch im Change Management ergeben bei denen wir Sie ebenfalls begleiten.

Alle Angebote passen wir individuell an Ihre Wünsche und an den Bedarf Ihrer gesamten Organisation an. Für ein gelungenes Projekt setzen wir auf Partizipation, Transparenz und Wertschätzung. Um zu entscheiden ob eine Kooperation stattfindet bieten wir ein erstes unverbindliches Treffen oder Telefonat an.

logo-footer
blockHeaderEditIcon
Bottom1
blockHeaderEditIcon
Bottom2
blockHeaderEditIcon
Bottom3
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail